Die Apostolische Nachfolge

von Martin Wolters

Home

English

Diözesen

Afrika

Asien 1

Asien 2

Europa 1

Europa 2

Europa 3

MAmerika

NAmerika

SAmerik1

SAmerik2

Ozeanien

Dipl. A-C

Dipl. D-L

Dipl. M-Q

Dipl. R-Z

Konferenz

Kurie

Pp. Staat

Nuntius

DiplKorps

Päpste

Titulare A

Titulare B

Titulare C

Titulare D

Titulare F

Titulare L

Titulare N

Titulare P

Titulare S

Titulare T

Titulare U

Geheime

Kardinäle

Konklave

Titelkirche

Servi Dei

Aktuell

Statistik

Photos

Romreise

Links

Literatur

Autor

Impress.

 

 

 

 

 

Die Wähler des hl. Papstes Johannes XXIII. (1958)

 

DAS  KONKLAVE VON 1958

 

Bei dem Konklave, welches am 25. Oktober 1958 begann und am 28. Oktober 1958 Angelo Giuseppe Kardinal Roncalli, den Patriarchen von Venezia, zum Papst wählte, nahmen diese Kardinäle teil:

  1. Grégoire Pierre XV Agagianian, Patriarch von Cilicia der Armenier
  2. Benedetto Aloisi Masella, Präfekt der Hl. Kongregation der Sakramentenlehre
  3. Manuel Arteaga y Betancourt, Erzbischof von San Cristóbal de Habana
  4. Antonio Caggiano, Bischof von Rosario
  5. Nicola Canali, Erster Diakon von S. Nicola in Carcere und Großpönitentiar
  6. José Maria Caro Rodriguez, Erzbischof von Santiago de Chile
  7. Gaetano Cicognani, Pro-Präfekt des Obersten Gerichtshofes der Ap. Signatur
  8. Pietro Ciriaci, Präfekt der Hl. Konzilskongregation
  9. Santiago Luis Copello, Erzbischof von Buenos Aires
  10. Elia dalla Costa, Erzbischof von Firenze
  11. John D'Alton, Erzbischof von Armagh
  12. Augusto Álvaro da Silva, Erzbischof von São Salvador da Bahia
  13. Benjamin de Arriba y Castro, Erzbischof von Tarragona
  14. Jaime de Barros Câmara, Erzbischof von São Sebastião de Rio de Janeiro
  15. Teódosio Clemente de Gouveia, Erzbischof von Lourenço Marques
  16. Carlos María de la Torre, Erzbischof von Quito
  17. Carlos Carmelo de Vasconcellos Motta, Erzbischof von São Paulo
  18. Maurice Feltin, Erzbischof von Paris
  19. Maurilio Fossati, Erzbischof von Torino
  20. Joseph Frings, Erzbischof von Köln
  21. Pietro Fumasoni Biondi, Präfekt der Hl. Kongregation der Glaubenspropaganda
  22. Pierre Gerlier, Erzbischof von Lyon
  23. Norman Thomas Gilroy, Erzbischof von Sydney
  24. Manuel Gonçalves Cerejeira, Patriarch von Lisboa
  25. Valerian Gracias, Erzbischof von Bombay
  26. Georges Grente, Bischof von Le Mans
  27. Paul Emile Léger, Erzbischof von Montréal
  28. Giacomo Lercaro, Erzbischof von Bologna
  29. Achille Liénart, Bischof von Lille
  30. Crisante Luque, Erzbischof von Bogotá
  31. James Charles McGuigan, Erzbischof von Toronto
  32. James Francis L. McIntyre, Erzbischof von Los Angeles
  33. Clemente Micara, Generalvikar Sr. Heiligkeit für Stadt und Bezirk von Roma
  34. Marcello Mimmi, Sekretär der Hl. Konsistorialkongregation
  35. Alfredo Ottaviani, Pro-Sekretär der Obersten Hl. Kongregation des Hl. Offiziums
  36. Giuseppe Pizzardo, Präfekt der Hl. Kongregation der Seminare und Studienuniversitäten
  37. Enrique Pla y Deniel, Erzbischof von Toledo
  38. Fernando Quiroga y Palacios, Erzbischof von Santiago de Compostela
  39. Angelo Giuseppe Roncalli, Patriarch von Venezia
  40. Clément Emile Roques, Erzbischof von Rennes
  41. Ernesto Ruffini, Erzbischof von Palermo
  42. Giuseppe Siri, Erzbischof von Genova
  43. Francis Spellman, Erzbischof von New York
  44. Ignace Gabriel Tappouni, Patriarch von Antiochia der Syrer
  45. Federico Tedeschini, Erzpriester der Vatikanischen Patriarchalbasilika
  46. Thomas Tian Gengxin, Erzbischof von Peking (amtsbehindert)
  47. Eugenio Tisserant, Dekan des Hl. Kollegiums
  48. Valerio Valeri, Präfekt der Hl. Kongregation der Orden
  49. Josef Ernest van Roey, Erzbischof von Mechelen
  50. Joseph Wendel, Erzbischof von München und Freising
  51. Stefan Wyszynski, Erzbischof von Gniezno und von Warszawa

Aus politischen Gründen konnten trotz Wahlrechts am Konklave nicht teilnehmen:

  1. József Mindszenty, Erzbischof von Esztergom (amtsbehindert)
  2. Alojzije Stepinac, Erzbischof von Zagreb (verbannt).

 

ZURÜCK